Umag 2020

Beitragsseiten

Der angefahrene Wohnmobilstellplatz war komplett voll und wir fuhren dann zum Campingplatz Heidelberg. Ich muss einmal erwähnen, dass wir außerhalb der Ferien gereist sind und mitten in der Woche, daher hat uns die starke Auslastung der Stellplätze schon sehr überrascht. Der Campingplatz liegt direkt am Fluss Neckar und bietet eine tolle Sicht.

 

 

Strom ist nicht ausreichend vorhanden und die Platzeinteilung erfolgt nach dem Prinzip, such dir eine freie Stelle. Die Duschen und Toiletten sind uralt und könnten eine Renovierung vertragen, aber sauber.

 

 

 

 

V und E ist eine richtige Katastrophe. Abwasser in den Gulli laufen lassen und dieser befindet sich auf der schrägen Einfahrtstraße, wenn das Wasser nicht in den Gulli läuft, kann mit einem grauen Regenfallrohr nach geholfen werden.

 

 

 

Frischwasser kann nur über ein festmontierten Wasserschlauch aufgefüllt werden. Da ich nur meinen eigenen Wasserschlauch nutze, kam das für mich nicht in Frage. Keine 5 Gehminuten ist ein Rewe Lebensmittelladen vorhanden und vor der Campingplatz hält der Bus nach Heidelberg. 

Da uns der Campingplatz überhaupt nicht gefiel, fuhren wir nach nur einer Übernachtung weiter und suchten uns einen neuen schönen Campingplatz. Vorher besuchten wir dann aber noch den Zoo Heidelberg. Mit dem Van bekamen wir direkt einen Parkplatz vor dem Eingang.

 

 

Eintritt pro Person 12,80 Euro.

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

et.    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein toller Zoo mit Wiederholungsfaktor.