Unser Halt war der Stellplatz "Am alten Hafen" in Weener bei Leer. Der ganzjährig geöffnete asphaltierte Stellplatz (45) liegt direkt am Hafenbecken und bietet vom Gasservice, Ver.- und Entsorgung, WC bis zur Dusche alles an.

 


Größere Kartenansicht

 

 

 

Brötchen und Zeitungen sind am Hafenkiosk (ca. 200 Meter) zu erhalten. Kosten pro Übernachtung inklusive Strom liegen bei 10,- Euro. Einmal am Tag kommt der Platzwart vorbei und kassiert direkt am Wohnmobil die Gebühr. Der Platzwart ist sehr freundlich und hilfsbereit, hat viele Tipps für die Umgebung parat und auch kostenloses Kartenmaterial, einfach mal fragen. Der Blick aus dem Wohnmobil geht auf das Hafenbecken, welches eine beeindruckende Kulisse bietet.

 

 

 

 

Der Platz ist sehr zentral und ruhig gelegen.

 

 

Das Hafenbecken wurde schon im 16. Jahrhundert angelegt. An beiden Seiten zieren mittelständische Bürgerbauten, kleine Häuser und Speicher den Hafenbereich mit den teilweise historischen Schiffen ein.

 

 

Das Denkmal "Törfwieven" aus Bronzeplastik wurde 1991 durch die Stadt Weener am Hafenbecken aufgestellt, es soll den Schutz und die Mühsal der Arbeit wiederspiegeln.

 

 

 

 

Die Verbindungen zwischen den Häusern wurden teilweise sehr interessant hergestellt.

 

 

Die Innenstadt lädt zum bummeln ein.

 

 

Viele historische Bauten ziehen sich quer durch die Innenstadt.

 

 

 

 

 

Der im Rokoko-Stil gebaute Kaake-Bogen. Dieses Tor diente zur Trennung des Bereiches "Vieh- und Pferdemarkt" zum geistlichen Bereich der "St. Georgskirche".

 

 

Im ehemaligen Armenhaus von 1791 ist heute das Heimatmuseum untergebracht.

 

 

 

Kleine Blumenbeete wandeln das Gesamtbild ab.

 

 

Ein Haus findet auch in der kleinsten Lücke noch Platz. Dieses kleine Haus (50qm) steht für ca. 50.000,- Euro zum Kauf (Stand 13.10.2011).

 

 

Das Bootshafen mit Schleuse zur Ems.

 

 

 

 

 

Ausflug mit dem Roller nach Leer index.php/womo-reisen/deutschland/leer