Im Zeitraum vom 12.05. - 17.05. haben wir den Brückentag genutzt und uns ein verlängertes Wochenende in Stover / Drage an der Elbe gekönnt.

 

 

 

 Der Camping-Platz Stover-Strand hat einen eigenen Bootshafen und eine eigene Slipanlage

 Thomas musste mal kurz etwas basteln

 

 Der Stehtisch von Thomas ist Goldwert und das sogar mit LED-Beleuchtung, einfach nur klasse.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Hauptgetränk an diesem Wochenende war selbstgemachter Marzipanlikör und Erdbeer Limes von meiner Frau.  

 

 

 

 

 

Wir hatten davon nicht nur 2 Flaschen, sondern 10! und die haben wir ohne Probleme geschafft.  

 

 

 

 

Der Stellplatz bietet sehr viel Platz und es gibt keine Parzellen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am nächsten Tag ging ist mit dem Boot nach Hamburg, der wir den Hinweis bekommen hatten, dass die Queen Mary II in Hamburg vor Anker liegt.  

 

 

 

Vor uns liegt die QM II in ihrer ganzen Pracht. Das Wetter war zwar nicht so schön und relativ kalt, aber das war Nebensache. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 Bei diesen tollen Schiff braucht man nichts mehr zu schreiben, die Bilder sprechen für sich

 

 

 Nach der Tour gab es erst einmal einen heißen Kaffee und Kuchen.

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Freitag haben wir eine Fahrradtour nach Geesthacht (ca. 10 KM ) gemacht. Die Tour geht überwiegend an der Elbe entlang. 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Die Schleuse zwischen Drage und Geesthacht.

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geesthacht ist eine schöne kleine Stadt mit einer schönen Einkaufsstraße, genau das richtige für einen Samstagbummel. 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

  

 Kleines Bild in einer Einkaufspassage

 

Eigentlich haben wir einen Italiener gesucht, dass aber vergeblich. Daher sind wir dann beim Feuervogel in Geesthacht gelandet. Das Essen war toll und ist zu empfehlen.  

 www.feuervogel-geesthacht.de

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Samstag sind wir mit mehreren Booten die Elbe rauf nach Lauenburg gefahren.  Die Stadt hat eine malerische Innenstadt und einen sehr alten Kern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Blick auf die Elbe zeigt, dass der Wind doch schon sehr stark gewurden ist und wir müssen da noch zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 Der kleine Bootshafen in Lauenburg. Dort konnten wir für den Nachmittag kostenlos anlegen.

 

 

 

 

 

 Bootshafen von Stove

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber jede schöne Tour hat leider immer ein Ende.