Mein Schiff 4 / Mittelmeer 2019

Beitragsseiten

Samstagmorgen, Ankunft in Barcelona, die wohl bekannteste Stadt von Spanien. Hier haben wir uns eine Bikertour über MS gebucht. Mit dem Bus ging es am Morgen zur Kolumbus-Statue und dort standen die Räder schon bereit. Unser Guide Anika Sch. führte uns 6,5 Stunden quer durch Barcelona und zeigte uns viele schöne Plätze.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Tour hat uns richtig Spaß gemacht und hat unseren gewonnenen Eindruck über MS-Ausflüge etwas relativiert.

 

Barcelona war zugleich auch unsere letzte Station auf der Reise und am nächsten Tag mussten wir von der MS4 Abschied nehmen.

 

Kleines Fazit zur Reise und Mein Schiff. AIDA und TUI können nicht wirklich direkt miteinander verglichen werden, da die Konzepte sich doch stark unterscheiden. Die Kabinen sind auf der MS4 größer uns schöner als auf den AIDA-Schiffen, hier waren wir sehr überrascht. Das All-Inclusiv-Angebot hat uns sehr gefallen, da nicht ständig die Karte gezogen werden musste. Auch das offene Raumkonzept des Schiffes hat uns besser gefallen als bei AIDA. Bei AIDA sind die Bars mehr voneinander getrennt und abgeschnitten, bei TUI geht hier die einzelnen Bereich fließend ineinander über. Am Beginn der Reise wurde sofort darauf hingewiesen, dass eine Liegenreservierung am Pool auf der MS nicht geduldet wird und die Handtücher eingesammelt werden. Die Landausflüge gefallen uns bei AIDA erheblich besser, auch haben wir festgestellt, dass einige TUI-Mitarbeiter mit Kritik (obwohl wir danach gefragt wurden ) nicht umgehen können und dann versucht wurde sich herauszureden. Hier sollte TUI etwas dran arbeiten. Wir sagen jetzt aber nicht, dass wir nur noch mit TUI fahren, sondern werden das abhängig von den Routen machen.