Mein Schiff 4 / Mittelmeer 2019

Beitragsseiten

 

Nach ein paar tollen und ruhigen Tagen ging es dann am Donnerstagmittag zur "Mein Schiff 4", diese hatte am Morgen in Palma angelegt. Auch hier half uns die App mit der besten Routenwahl und der Bus brachte uns direkt zum Hafeneingang. In voller Pracht lag die Mein Schiff 4 im Hafen.

 

 

Beim Check-IN lernten wir dann auch direkt Klaus und Marion kennen, Sympathie war sofort da und bei einem ersten Cocktail wurde den nächsten Aufgaben abgestimmt.

Da auch Klaus und Marion wie wir zum ersten Mal auf einem TUI Schiff waren, nahmen wir an dem Schiffsrundgang teil und lehrten das Schiff erst einmal kennen und wir konnten die ersten Vergleich vornehmen. Ein paar Eindrücke von uns werden wir hier vermitteln, es wird aber kein genereller Vergleich vorgenommen.

 

Unsere Balkonkabine auf Deck 6 war sehr schön. Die hellen Farben lasen die Kabine sehr edel wirken. Die Kabine und auch der Balkon sind größer als auf AIDA-Schiffen und alles wirkt sehr stimmig. Eine Kaffeemaschine gehört zur Grundausstattung jeder Kabinen auf TUI-Schiffen.

 

 

Nach unserem Rundgang stellten wir sofort fest, dass gesamte Schiff wirkt irgendwie offener. Die Bereiche sind nicht so strikt voneinander abgetrennt und gehen sehr harmonisch ineinander über.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Abend gingen wir dann zu Viert in das Atlantis-Restaurant, einem der vielen "inklusiven" Bereichen. Einige Restaurants und Bars sind Exklusiv, das bedeutet das hier extra Kosten entstehen können und nicht mit dem Reisepreis abgedeckt ist. Hier wird aber explizit darauf hingewiesen. Angekommen im Atlantis die erste positive Überraschung, bitte warten bis ihnen ein Tisch zugeteilt wird. Also nicht planlos durch das Restaurant laufen und einen Tisch für vier Personen suchen. Keine Minute später hatten wir einen Vierertisch und der Kellner brachte uns zugleich die Karte. Getränke jeglicher Art werden serviert und das Menü kann individuell zusammengestellt werden. Die Kellner(innen) waren immer sehr nett, aufmerksam und wirkten nicht einmal genervt oder gestresst. Das 5-gänge Menü war schnell gewählt. Auch hier zeigt sich ein großer Unterschied zu AIDA. Ein Rumlaufen im Lokal von Buffet zu Buffet entfällt, ebenso laufen nicht ständig irgendwelche Gäste auf der Suche nach einem freien Platz an einem vorbei. Es gibt keine Zeitbegrenzung und somit ist es ein ganz toller und erholsames Essen.

 

Freitag war unser 1. Seetag und es ging weiter mit der Schiffserkundung. Die Spieleecke mit 6 Playstation und Kicker (alles kostenfrei) durch die Shoppingarea bis zur Bibliothek.

 

Im Vorfeld hatten wir uns das Gourmetpaket gebucht, pro Person 75,-. Darin sind alle 3 exklusive Restaurants enthalten.

 

Wir hatten am ersten Seetag das Hanami reserviert, einem asiatischen Restaurant nach Tim Raue. Es war wirklich eine Freude und Genuss im Hanami zu essen, teilweise eine Genussexplosion im Mund. Eine klare Empfehlung von uns. Es muss dafür nicht extra das Gourmetpaket gebucht werden, dadurch reduziert sich der Preis doch merklich und ist ein guter Spartip.

 

Wir hatten im Vorfeld so Hinweise erhalten, dass bei "Mein Schiff" die Kellner nicht so aufmerksam sind, da diese kein extra Geld damit verdienen. Dieses Gerücht haben wir überhaupt nicht bemerkt, das genaue Gegenteil war der Fall. Obwohl die TUI-Bar voll war, hatten wir immer in sehr kurzer Zeit die Getränke direkt am Tisch erhalten.