Mein Schiff 4 / Mittelmeer 2019

Beitragsseiten

Seit langen hatten wir schon den Plan, einmal eine Reise mit "Mein Schiff" vorzunehmen, um den direkten Vergleich vornehmen zu können. 2019 wurde der Plan nun in die Tat umgesetzt und wir buchten unsere erste Reise mit TUI, 10 Tage im Dezember von Mallorca entlang der spanischen und portugiesischen Küste.

 

Gebucht hatten wir eine Balkonkabine Flex, somit konnten wir uns die Kabine nicht selber aussuchen, diese wurde von TUI zugeteilt. Da wir noch nicht vorher mit einem "Mein Schiff" gefahren waren, hätten wir auch keine Kabine auswählen können ohne die Vorteile oder Nachteile beurteilen zu können. Das Anreisepaket hatte wir nicht mit gebucht, da wir schon vorher nach Mallorca geflogen waren und auch nach der Schiffstour noch ein paar Tage auf Mallorca verbrachten.

 

Am Sonntagmorgen ging es von Hannover über Frankfurt nach Palma de Mallorca. Es war Dezember und uns empfing die Sonne.

 

 

 

Das Taxi brachte uns ins Iberostar Hotel in Arenal. Unser Hotel lag Luftlinie nur 100 Meter vom Megapark entfernt. Der Megapark und auch die meisten Lokale in Arenal schließen irgendwann im November die Türen und somit ist diese Zeit sehr ruhig in dieser Gegend.

 

 

 

Unser Hotelzimmer hatte einen wundervollen Ausblick auf den Pool und das Meer.

 

 

 

 

Am Montag machten wir uns bei strahlend blauen Himmel und 18 Grad Temperatur auf dem Weg nach Palma, genauer zum Hard Rock Cafe. Immer entlang der Promenade, über viele tolle Strandabschnitte und durch einen Park führte uns der Weg. Etwas unterschätzt hatten wir die Entfernung, da es am Ende doch fast 19 Kilometer waren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorbei an der schönen Kathedrale.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Den Rückweg erledigten wir mit dem Bus. Die Busverbindungen auf Mallorca sind wirklich vorbildlich. Jede Tour (außer zum/vom Flughafen) kosten für Touristen 1,50 Euro und kann direkt beim Busfahrer bezahlt werden.

 

Kleiner Hinweis: Damit die Busse anhalten muss an der Haltestelle die Hand gehoben werden, sonst fahren die Busse ohne anzuhalten durch.

 

Die Busse fahren sehr regelmäßig, teilweise in Abständen von 10 Minuten. Für die Busauswahl und den Fahrzeiten nutzen wir die App Moovit, diese ist kostenfrei im Store erhältlich. Hier kann einfach das Ziel eingegeben werden und die App zeigt die gesamte Strecke mit Umsteigehinweisen an. Alle Busnummern werden dabei aufgeführt und die Tour wird Live angezeigt, so das in der App immer gesehen wird, wann ausgestiegen werden muss.

 

Da wir im Hotel generell nur Frühstück hinzunehmen, gab es am Abend in den unterschiedlichen Lokalen in Arenal essen. Es haben zu dieser Zeit nicht viele Restaurants geöffnet, aber es waren sehr gute dabei.

 

Dienstag stand eine Massage auf dem Programm und in der Nähe vom Ballermann 12 gibt es mehrere Spa-Geschäfte. Wir sind leider an ein sehr schlechten Spa geraten: Das asiatisch geführte Geschäfte bot nicht nur Massagen an, sondern auch Knabberfische, Pediküre, Maniküre und ein kleiner Bereich war ein Friseurladen. Ambiente wirkte eher nach einem Wohnzimmer, da Geschirr rum stand, das Kinderbett mit Kleinkind im Laden stand und es alles sehr abgewohnt aussah. Die Massage war dann noch sehr schlecht, so dass wir am kommenden Tag sogar einige blaue Flecken hatten.