AIDA Trans 2017

Beitragsseiten

Nach 3 erholsamen Seetagen, erreichten wir die Insel Langkawi in Malaysia.

Wie schon an den gesamten anderen Reisetagen empfing uns auch hier der Tag mit herrlichen Sonnenschein.

Wir hatten schon vor der Reise per Email einen Ausflug bei USD mit Shimi und Steve gebucht. Die Buchung erfolgt mit einer kleinen Anzahlung auf ein deutsches Konto und die Restzahlung wird dann am Ende des Ausflugs bezahlt (EURO oder Karte). In Langkawi lag die AIDAbella auf Reede und somit mussten wir Tendern. Das Tendern verlief leider nicht so reibungslos wie gewünscht und wir benötigten über 1 Stunde bis wir vom Schiff am Pier ankamen, die reine Fahrzeit mit dem Tenderboot lag bei 5 Minuten. Da wir aber sehr früh vom Schiff wollten und somit auch genug Pufferzeit hatten, erreichten wir pünktlich unseren Ausflug. Direkt am Pier stand USD mit einem Schild und brachte uns zum richtigen Bus und um kurz nach halb 11 Uhr ging es los. Unser deutschsprachiger Guide (Tom) war sehr gut zu verstehen und er brachte uns die Kultur und die Gewohnheiten des Landes näher.

Vorbei an Reisfeldern erreichten wir nach 30 Minuten unseren ersten Stop, ein Malayendorf, bei dem wir die Geschichte der Masuhri kennenlernen durften.

 

 

 

 

Weiter ging es zu unserem Hauptziel, der Skybridge. Vorbei an Traumständen und Affenbanden am Wegrand dauerte die Fahrt 25 Minuten.

Tom ging voraus und gab uns direkt an der Seilbahn die Karten. Die Menschenmassen hießen nichts gutes und richtig, alle wollten mit der Seilbahn hoch zum Berg und auf die Skybridge. Die aktuelle Wartezeit lag bei ca. 3 Stunden. Zum Glück hatten alle Teilnehmer aus unserer Gruppe die Expresslane gebucht und konnten somit an "allen" wartenden Personen vorbei und zu einer extra Warteschlange.

Keine 5 Minuten später saßen wir zu 6 in der Gondel Richtung Berg. Wahnsinnige Aussicht von hier oben.

Es gibt zwei Plattformen auf dem Berg und unbedingt bis zur 2 Plattform durchfahren, da man auf der 1. Plattform sehr lange warten muss um wieder eine freie Lücke zu bekommen. So fuhren wir also direkt bis zu obersten Plattform durch und bewunderten die Aussicht.

 

 

 

Um auf die Skybridge zu gelangen mussten wir einen kurzen Fussmarsch von ca. 300 Meter auf uns nehmen. Hört sich erst einmal sehr wenig an, es sind aber 300 Meter über Treppen, hoch und runter am Felsen entlang.

Nach diesem Weg weiß man genau, wo die Muskeln in den Beinen sitzen.

 

 

 

Nachdem wir wieder am Fuss des Berges waren, genossen wir noch die Gegend an der Seilbahn.

 

Nach 2 Stunden ging es mit dem Bus wieder zurück Richtung Hafen. Der letzte Tender ging um 15:30 Uhr und wir erreichten pünktlich um 15:29 Uhr die Pier und die Warteschlange der AIDA-Gäste reichte bis direkt am Hafengebäude vorbei. Und somit lief die AIDAbella mit über einer Stunde Verspätung aus, mit Ziel Port Klang. Die Touren mit USD sind sehr zu empfehlen. Wir hatten für diesen Ausflug gerade einmal 45,- Euro pro Person bezahlt. Darin waren der Bustransfer, der Guide, die Besichtigung des Dorfes und die Seilbahnfahrt mit Expresslane enthalten. Der gesamte Ausflug dauerte 4 Stunden.

Additional information