AIDA Metropolen 2016

Am 5.3.2016 ging es wieder mit AIDA los. Diesmal hatten wir keine große Anreise zum Schiff, sondern mussten nur nach Hamburg. Dieser Startpunkt wurde gleich mit einem schon längst fälligen Frühstück bei Katharina verbunden.  Frühstück war super lecker und Luna hat sich auch gefreut.  3 Stunden später erreichen wir nach einem tollen morgen das Terminal. Das neue Terminal in Steinwerder ist auf der Nordseite der Elbe, mit dem Auto (Dank Katharina) aber gut zu erreichen.

 

 

Der Check-IN hat sich seit Ende 2015 geändert. Die Bordkarte gibt es nun an der Zimmertür und nicht mehr beim Einchecken. Für den ersten Zutritt zum Schiff wird die Bordkarte in Papierform benötigt. Diese erhält jeder Gast vorab mit seinem Reiseunterlagen.  Auf dieser Reise hatten wir die Kabine 9114 mit Balkon gebucht. Das erste mal keine Treppen laufen zum Essen.

 

 

 Das Schiff war ausgebucht, was wir bei der Seenotrettungsübung merken.

 

 

Pünklich um 18 Uhr legte die Mar ab mit Ziel England.  Traditionell gab es am Abend unseren Cocktail.  Nächsten Tag verbrachten wir auf See. Für diesen Seetag hatten uns im Spa eingebucht und verbrachten so einen sehr entspannten Tag mit Vorfreude auf London.  Souhthampten hat uns mit Sonnenschein pur begrüßt. Wir hatten über AIDA den Ausflug nach London gebucht. Nach einem Facecheck ging es von Bord zu dem Bussen. Nach einer Fahrzeit von fast 4 Stunden (viel Stau) erreichten wir London bei immer noch tollen Wetter.

 

 

 

 

 

   

 

 

Der Tower Of London ist ein besonderes Ziel, alleine schon wegen den Kronjuwelen.  Durch die verlängerte Anreise und dem Verkehr in London, hatten wir im Tower leider nur 1,5 Stunden und dann ging es auch schon wieder Richtung AIDA. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Tour hat sich für den Aufwand überhaupt nicht gelohnt, der Weg von Southampton nach London ist einfach zu weit. 

 

 

Der Abend verlief ruhig mit Annehmlichkeiten.

 

 

 Dienstagmorgen erreichten wir Le Havre. Aufgrund der ganzen Entfernungen hatten wir hier keinen Ausflug mit AIDA gebucht, sondern machten alles auf eigene Faust.  Direkt am Ausgang vom Cruise Terminal konnten wir Tickets für den Shuttlebus für 4 Euro pro Person kaufen. Dieser Bus fuhr im 20 Minuten-Takt von Schiff zum Zentrum und weiter zur Shoppingmall.

 

 

 Kurze Fahrt durch die Stadt und an der zweiten Haltestelle erreichen wir schon die Shoppingmall Docks.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach kurzer Zeit ging es mit dem Bus wieder zurück zum Schiff. Für uns hat sich der Besuch der Docks nicht gelohnt. Abends gab es die AIDA-Show Sissi. Wunderschöne Aufführung und sehr humorvoll dargestellt. 

Bei etwas stärkeren Wind erreichen wir am nächsten Morgen den Hafen von Seebrügge.  Hier stand für uns die Besichtigung von Brügge auf dem Programm. AIDA bot einen Shuttleservice für 20,- Euro pro Person an und dieses Angebot nutzen wir auch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quer durch die Stadt liefen wir an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die typischen belgischen Waffeln müssen natürlich auch probiert werden. 

 

 

In Brügge hatten wir viel Spaß.

 

 

Unser Highlight auf der Reise ist am nächsten Morgen die Einfahrt von der Nordsee nach Amsterdam. Der Kanal ist recht eng mit so einem großen Schiff. Bei schönstem Sonnenschein erreichen weiter Amsterdam. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vom Schiff sind es nur wenige Gehminuten in die City.  

 

 

 

 

 

 

 

 

Durch das Asia Viertel ging es weiter zum Cannabis Viertel. Interessante Fensterauslagen. Kleine Stärkung für zwischendurch, eine kalorienarme Waffel.

 

 

Stolzer Preis von 7 Euro für eine Waffel.

Direkt an der alten Kirche ist das Sex Viertel, aber keine Sorge, Frauen können dort problemlos durchgehen. 

 

 

 

 

 

Am Nachmittag machten wir eine Grachtentour.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Etwas spaßiges zwischendurch

 

 

Vorbei an der AIDA.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Preis für diese 1,5 Stundentour = 10,50 pro Person. 

 

Abends auf der Mar gab es die Show Kauri, nach unserer Meinung eine der besten Shows bei AIDA.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am letzten Tag kurz die Position geprüft.

 

 

Und eine Woche geht einfach zu schnell vorbei.

 

 

Nach einem entspannten Seetag erreichen wir am Samstagmorgen sicher wieder den Hafen von Hamburg.